Anwendungen des 3D-Drucks

Die Möglichkeiten additiver Fertigungsverfahren steigen beinahe täglich. Die Werkstoffextrusion und die industriellen Lösungen von HAGE3D erlauben es unseren Kunden, diese auch wirtschaftlich und wertschöpfend zu nutzen. Zu unseren Anwendern zählen wir OEMs und Tier 1 Lieferanten der Automotive, Aircraft, Maschinenbau, Elektronik sowie chemischen Industrie als auch zahlreiche kleine und mittlere Maschinenbau- und Engineering-Unternehmen als auch F&E Kunden.

3D-gedruckte Anlagenteile und Betriebsmittel 3D-gedruckte Modelleisenbahn - Serienproduktion 3D-gedruckte Design-Prototypen

3D-gedruckte Luftübergaberohre - Serienproduktion 3D-gedruckte Polypropylen-Kanister 3D-gedruckte Autoteile für Elektroauto

3D-Druck für Kühl- und Gefrierschränke Beatmungsgerät aus dem 3D-Drucker

ESD-sicherer Stecker 3D-gedruckte Schuhleisten 3D-gedruckter Metallrahmen

Schädelimplantat aus dem 3D-Drucker 3D-gedruckter FSW-Kopf

Wesentliche Motive unsere Kunden für den Einsatz der Werkstoffextrusion sind:

  • komplexere und neuartige Designmöglichkeiten zu fertigen
  • verkürzte Durchlaufzeit für die Teilebereitstellung / Teileproduktion

Die Anwendungsbereiche lassen sich daher auch wie folgt aufteilen:

Jede Anwendung hat ihr Material: Selektion des passenden Werkstoffs

HAGE3D bietet mit dem Team aus Kunststofftechnologen und Anwendungstechnikern die Möglichkeit, im Rahmen von Machbarkeitsstudien die passende Selektion des Werkstoffs vorzunehmen. Neben im Markt frei erhältlichen Materialien können “customized” Werkstoffe erprobt und getestet werden. Parallel werden dazugehörende Stückkostenkalkulationen durchgeführt, sodass die wirtschaftlichen und technischen Anforderungen überprüft und erfüllt werden.